Aktuell bereiten wir im Hintergrund der Halle II weitere Vitrinen vor:

Vitrinen

 

Der Motorblock hat uns für eine Restauration verlassen:

motorblock

Es handelt sich um einen „de Havilland Gipsy Six“, also einem 6-Zylinder luftgekühlten Reihenmotor mit 185 PS/138 kW, vermutlich aus den 30iger Jahren.

Unser Mitglied Axel Klegien restauriert den Motor.

 

LEDBei einer aktuellen Zählung im Luftfahrtmuseum wurde festgestellt, dass zur Beleuchtung der Vitrinen, der Ju 52 und Neumann’s Bühne insgesamt 98 Halogenleuchtmittel verbaut wurden. Der Stromverbrauch dieser Beleuchtung beträgt 2.215 Watt pro Stunde. Da die Vitrinen im Rahmen der Öffnungszeiten jährlich ungefähr  2.000 h beleuchtet sind, ergibt sich somit ein Jahresstromverbrauch von rund 4.400 kWh. Das entspricht dem durchschnittlichem Jahresstrombedarf eines 4 Personenhaushaltes und es entstehen Kosten von rund 1.000 €  (je nach Anbieter und Vertrag).

Moderne LED-Leuchtmittel können inzwischen die alten Halogenleuchtmittel sehr gut ersetzen. Bei gleicher Lichtstärke verbrauchen LED’s ungefähr 80 – 90 % weniger Energie als gleichwertige Halogenleuchtmittel. Ein weiterer Vorteil ist die wesentlich höhere Lebensdauer einer LED, die inzwischen laut Hersteller mehr als 10mal so lang sein soll. Der Nachteil der LED’s ist der Preis. Sie sind 3 – 5mal teurer als vergleichbare Halogenleuchtmittel, aber mit sinkender Tendenz. Weiterhin ist der Austausch nicht immer möglich, ohne auch das notwendige 12 Volt Vorschaltgerät auswechseln zu müssen. Es werden auch einige Leuchten komplett ausgewechselt werden, da die  inzwischen  20 Jahre alten Leuchten nicht alle für den Betrieb mit modernen LED-Leuchtmitteln geeignet sind.

Nach der kompletten Umrüstung von Halogen- auf LED-Technik wird der entsprechende Jahresverbrauch (Halogen) um etwa 85 % sinken, also werden 3.800 kWh eingespart. Das bedeutet somit eine Kosteneinsparung von 850 € pro Jahr. Da für den Austausch keine Arbeitskosten anfallen, werden sich die Beschaffungskosten bereits im ersten  Jahr amortisiert haben.

Der Vorstand des Luftfahrtmuseums hat den Austausch der Leuchtmittel Ende letzten Jahres genehmigt und die ersten Vitrinen wurden inzwischen umgerüstet.

Das Projekt wird von unserem Mitglieder Klaus Rochor umgesetzt, danke Klaus!

halogen

Ein weiterer Effekt der neuen Beleuchtung liegt darin, dass die Virtinen nun besser und heller ausgeleuchtet werden. 
Hinweis: Bei der Vitrine im Vordergrund kann sieht man noch die alte Art der Beleuchtung, die um einiges dunkler ist.

 

Bilderrahmen2

Im Eingangsbereich der Halle I steht ab sofort ein elektronischer Bilderrahmen, der wechselnde Bilder vom Museum und unseren Exponaten zeigt:

Bilderrahmen

SNCASE SE 5000 Baroudeur

Udo Menke aus Lippetal hat das Modell der Messerschmitt Me 209 V1 - nach langjähriger Unterlagensuche und in noch längerer Erbauungszeit genauestens vorbildgetreu aufgebaut - mehr dazu hier.

Hier finden Sie eine weitere Beschbreibung zu dem Flugzeug.

Hier einige Bilder zu dem Flugzeug:

 

KontaktzumMuseum3

Suchen