fockewulfa16 1

Focke-Wulf A 16 - Kleinverkehrsflugzeug der 20er Jahre
(Modell im Maßstab 1:72)

Henrich Focke und Georg Wulf arbeiteten bereits seit Ende des Weltkrieges gemeinsam in Bremen an Projekten, nach der Wiederzulassung eines (begrenzten) Flugzeugbaues in Deutschland gründeten sie im Januar 1924 die Focke-Wulff Flugzeugbau A.G.

Die Abbildung zeigt das Modell einer A 16 der neuen LUFTHANSA nach 1926

Es war eine Sperrholzkonstruktion mit Sperrholzbeplankung, der hintere Rumpf war stoff-bespannt. Die Aerodynamik der Tragflächen richtete sich nach den guten Flugeigen-schaften des indonesischen Kürbissamens Zanonia, der auch schon von  Etrich bei seiner Taube benutzt wurde.

Die Zulassungsbehörde DVL machte die Musterprüfung, und die erste Maschine flog ab Sommer 1924 im bremischen Seebäderdienst nach Wangerooge. Später wurde der Typ mit stärkeren Reihen- und Sternmotoren als dem 75 PS / 55,2 kW schwachen Siemens-Sternmotor Sh 7 ausgerüstet, was dann Verstärkungen an Tragflügel und Zelle erforderte. Insgesamt sollen 21 Maschinen von 1924 -. 1926  gebaut worden sein. Sie bildeten den Grundstock der später so berühmten Firma Focke-Wulf in Bremen, die nach Wieder-gründung in den 50er Jahren über VFW-Focker und dann noch über  MBB und EADS in AIRBUS aufging.

1988 baute EADS-AIRBUS in Bremen ein vorbildgetreues Replikat, das letztendlich über viele  Stationen im Berliner Technik-Museum zu bewundern ist neben der Arado Ar 96.

Nachsatz: Interessant ist, dass in etwa zur selben Zeit das Konstruktionsbüro Tupolew in der Sojwetunion ein sehr ähnlich aussehendes Verkehrsflugzeug, die ANT-2 - allerdings aus Alu-Blech baute.

fockewulfa16 1

Die Abbildung zeigt die sowjetische Tupolew ANT-2, der Focke-Wulf A 16 deutlich ähnelnd, allerdings aus Alu von 1924.

 

Technische Daten:

Länge   8,50 m, Spannweite  13,90 m, Flügelfläche 27 m²,  Höhe  2,30 m, Antrieb 1 x

luftgekühlter 7-Zylinder Sternmotor Siemens Sh 7 mit 75 PS / 55,2 kW.

v/max.   136 km/h, Reichweite 500 km, Leermasse 570 kg, max. Startmasse 970 kg,

Besatzung  1 + max. 3 Passagiere. 

 

 

 fockewulfa16 1 

fockewulfa16 1